Artikel zum Thema 'S-Bahn'

Für die Daseinsvorsorge: Keine Zerschlagung der S-Bahn

erstellt am

2022 fällt die Entscheidung über die Zukunft des fast 100 Jahre alten Betriebs. Die SPD steht zum bisherigen Modell. Seit Juni 2020 sind die S-Bahn-Leistungen bis in die 2030er-Jahre auf den Linien Nord-Süd-Strecke sowie Stadtbahn öffentlich ausgeschrieben: Eigentlich kein besonderer Vorgang. Allerdings können für die beiden S-Bahn-Netze erstmals neben einem Gesamtangebot auch Einzelgebote abgegeben werden, wie für den Betrieb oder die Fahrzeuginstandhaltung. Aus SPD-Sicht ein riskanter Weg und großer Fehler, den die Grünen verantworten. Für uns als S…   weiterlesen

Inbetriebsetzung der neuen S-Bahn-Baureihe

erstellt am

Meilenstein für die neuen S-Bahnzüge für Berlin und Brandenburg: Heute wurde durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, die neuste Generation der Berliner-S-Bahn-Fahrzeuge (Baureihe 483/484) vorgestellt. Der erste Halbzug made in Berlin-Pankow, hergestellt von Siemens/Stadler, besteht aus vier Wagen. Bis 2023 sollen insgesamt 382 Wagen ausgeliefert und auf dem Teilnetz Ring/Südost ab 2020/2021 nach umfangreichen Test und der Zulassung durch das Eisenbahnbundesamt eingesetzt werden. Dafür investiert Berlin 900 Millionen Euro. …   weiterlesen

S-Bahn beschäftigt erneut das Parlament

erstellt am

Bei der 20. Plenarsitzung am vergangenen Donnerstag habe ich meine 2. Rede gehalten. Thema: „Genügend S-Bahnzüge ab 2017/2018: Übernimmt der Senat die Verantwortung?“. Gleich zu Beginn der Rede sorgte ich mit einem Versprecher für Heiterkeit unter den Kolleginnen und Kollegen im Parlament. Statt von Weichen sprach ich von Leichen und sagte: „SPD und CDU übernehmen dagegen Verantwortung und stellen umfassend die Leichen“. Hier meine 10-minütige Rede aus dem amtlichen Protokoll: Sehr geehrter Herr Präsident! Sehr geehrte Damen und Herren! Herr Gelbhaar! Sie …   weiterlesen