Zalando stellt Campus-Pläne vor

Das Berliner Unternehmen Zalando wächst weiter: Beim heutigen "Kick-Off-Event" hat der Online-Modehändler den so genannten Zalando-Campus in Friedrichshain vorgestellt, der sich auf dem Gelände zwischen Tamara-Danz-Straße und dem ehemaligen Postbahnhof bis hin zur Zeughofstraße erstrecken wird. Nach Fertigstellung, geplant für das Jahr 2018, sollen die insgesamt sechs Gebäude auf rund 100 000 Quadratmetern Platz für etwa 5000 Mitarbeiter bieten.
Das Wachstum und die Innovationskraft der Berliner Firma sind für mich beeindruckend: Anfangs ist Zalando in Friedrichshain mit 1000 Arbeitsplätzen gestartet. Aktuell beschäftigt das Unternehmen in meinem Bezirk über 2500 Menschen am Ostkreuz und an der Mercedes-Benz-Arena. Ich freue mich, dass diese Zahl in den kommenden drei Jahren nochmals verdoppelt werden soll.
Herzstück der Planungen für den Zalando-Campus ist das rund 43 000 Quadratmeter große Hauptgebäude direkt westlich der Mercedes-Benz-Arena, das durch seine ungewöhnliche Architektur den Geist des Unternehmens widerspiegeln soll und als Hauptsitz des Unternehmens dienen wird. Die Baukosten für dieses Hauptquartier, für das der Spatenstich bereits für Mitte 2016 geplant ist, werden nach Angaben der Baugesellschaft, der Münchner Rück, etwa 140 Millionen Euro betragen. 
Nach nicht einmal zehn Jahren bestehen ist Zalando mit knapp 4000 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber Berlins. Es freut mich, dass diese besondere Berliner Erfolgsgeschichte in Friedrichshain fortgesetzt wird und in Nachbarschaft zu unseren Kiezen weitere Arbeitsplätze geschaffen werden.

Zurück