Straßenbeleuchtung in der Neuen Bahnhofstraße funktioniert wieder

Auf meine Störungsmeldung hat BerlinLicht kurzfristig kaputte Lampen in der Neuen Bahnhofstraße am Ostkreuz gewartet und die defekten Lampen ausgetauscht. In dieser Woche haben mir bei einem Spaziergang in meinem Wahlkreis im Boxhagener Kiez Konstanze Krone, Leiterin Regionale Koordination von Vattenfall, und Uwe Schmidt, Leiter Betriebsmanagement bei BerlinLicht, die Arbeit der Vattenfall-Tochtergesellschaft vorgestellt:

Das Land Berlin hat BerlinLicht mit der Wartung der Straßenleuchten beauftragt: Als Teil der Vattenfall-Tochter Netzservice ist BerlinLicht seit 2011 für den Betrieb von etwa 215 000 Berliner Straßenleuchten verantwortlich - dazu zählt auch die Beleuchtung von Zebrastreifen. In regelmäßigen Abschnitten fährt BerlinLicht zur Wartung die Straßen der Hauptstadt ab, um Störungen festzustellen. Der Beleuchtungsbetrieb in einer großen Stadt wie Berlin ist komplex: Allein in Friedrichshain sind etwa 150 verschiedene Leuchtentypen im Straßenland aufgestellt und dementsprechend variieren auch die zu ersetzenden Lampen und der Aufwand bei der Wiederherstellung von zerstörten Leuchten stark. Berlinweit gibt es sogar rund 1500 verschiedene Bauarten von Leuchten.

Erstmals wird in Berlin um 1679 Straßenbeleuchtung in Form von Häuserlaternen installiert. Im Jahr 1882 beginnt dann die flächendeckende Installation elektrischer Straßenbeleuchtung, deren Masten teilweise noch bis heute in manchen Straßen Berlins zu sehen sind. Die meisten Leuchten in Friedrichshain wurden in den 60er- und 90er-Jahren installiert. Die Schaltung der Leuchten erfolgt per Funk in ganz Berlin automatisch: Ab einer Helligkeit von 30 Lux schalten sich die Lampen an, an Zebrastreifen schon bei 600 Lux. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können im Energie-Museum Berlin in Steglitz anhand vielfältiger Ausstellungsstücke mehr über die Geschichte der Straßenbeleuchtung Berlins erfahren. Zudem gibt es im Tiergarten in der Nähe der gleichnamigen S-Bahn-Station ein Gaslaternen-Freilichtmuseum.

Die Meldung von Störungen an BerlinLicht ist über verschiedene Wege möglich: Telefonisch unter 0800 / 110 20 10 (kostenfrei), per Mail berlinlicht@vattenfall.de oder über ein Online-Formular.

Zurück