Girls’Day 2013

In dieser Woche fand der inzwischen schon traditionelle Girls’Day statt. Einen Vormittag lang begleiteten 70 Mädchen Politikerinnen und Politiker der Berliner SPD bei ihren Terminen und besuchten das Berliner Abgeordnetenhaus: Einige Mädchen konnten dabei an einer Sitzung des Ausschusses für Arbeit, Integration, Berufliche Bildung und Frauen im Landesparlament teilnehmen, bei der es um die Finanzierung einer Girls’Day-Akademie ging. Sie soll junge Mädchen für Technik und Naturwissenschaften interessieren und sie auf diesen Gebieten fördern. Nicht nur in den technischen Berufen herrsche ein Mangel an Frauen, auch in der Politik seien Frauen immer noch unterrepräsentiert, so Frauensenatorin Dilek Kolat.

Gemeinsam mit dem Parlamentarischen Geschäftsführer unserer Fraktion, Torsten Schneider, begrüßte ich die Schülerinnen Annika Jansen aus Wilmersdorf und Clara Wandrey aus Lichtenrade. Mit den beiden diskutierten wir eine mögliche Gesetzesänderung im Schulbereich. Danach zeigten wir den Jugendlichen unsere Büros und gaben Einblicke in unsere Arbeit und informierten über Praktikumsmöglichkeiten in Berlin bei der SPD in Land und Bund. Zudem stand eine Führung zur Geschichte es ehemaligen preußischen Landtags auf dem Programm.

Zurück